Home

Römische verträge eu

Vor sechzig Jahren wurde in Rom der Grundstein für Europa in seiner heutigen Form gelegt - Auftakt zur längsten Friedensperiode in der europäischen Geschichte Römische Verträge Am 25.3.1957 wurden in Rom im repräsentativen Saal der Horatier und Curiatier im Konservatorenpalast die Verträge zur Gründung der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft (EWG) und der Europäischen Atomgemeinschaft (EAG, Euratom) von den Vertretern der Regierungen Belgiens, der Niederlande, Luxemburg, der Bundesrepublik. 60 Jahre Römische Verträge Die Römischen Verträge gelten als Meilenstein der europäischen Integration. Am 25. März 1957 unterzeichneten sechs europäische Staaten die Verträge in Rom - und schufen damit die Voraussetzungen für einen europäischen Wirtschaftsraum

Europa hätte keinen würdigeren Rahmen für diese Konferenz finden können als diese, seine ehrwürdigste Stadt, sagte Bundeskanzler Konrad Adenauer damals, vor 60 Jahren. Am 25. März 1957. Jubiläum Vor 60 Jahren, am 25. März 1957, unterzeichneten in Rom die Staats- und Regierungschefs von sechs europäischen Ländern die Römischen Verträge Stell dir vor, du hast Streit mit einem Mitschüler. Doch irgendwann vertragt ihr euch, macht gemeinsam Hausaufgaben und teilt sogar euer Pausenbrot

60 Jahre Römische Verträge Europäische Unio

Römische Verträge: So erfolgreich war die Gründung der EU

  1. 60 Jahre Römische Verträge Deutschland - ec
  2. Was sind die Römischen Verträge? Duda
  3. 60 Jahre Römische Verträge - lpb-bw
  4. Die Römischen Verträge und die Einigung Europas - WAS IST WA
  5. EU-Verträge Europäische Unio

Beliebt: